klärschlammforum.com     unrechtssta.at     klärschlammforum.de     unrechtsta.at


sozial das war mal
Fachkräftemangel
Arbeitsmarktpolitik
Petitionen-Bundestag
Unrecht-Staat BRD
Rentenversicherung
Simius Mucus Staat
RBStV - Sklaverei
GEZ - Mein Fall
Verbrecher I
Verbrecher II
Verbrecher III
Kammer des Unrechts
Rundfunksteuer
ZAUBERN
ZIGEUNER
Politik - NEU!
Jamaika
Weltkrieg Nr3
Info`s & Kontakt

Klärschlamm in den Augen Arbeitsloser & Arbeitssuchender

 

Fachkräftemangel ??? . . . Fachkräftemangel !!! . . . aber wo eigentlich ?

 

1. Die Lüge: "Es herrsche Fachkräftemangel bei Arbeitslosen und Arbeitssuchenden".

  • Seit mehr als 20 Jahren spukt das Thema immer wieder durch die Medien. Dabei gehören die dort gemachten Aussagen/Feststellungen in das Reich der Mythen und Märchen.

  • Tatsächlich gilt: Gut bzw. bestens ausgebildete Akademiker, Doktoren, Ingenieure und Ärzte (oft mehrere akadem. Grade/Titel) finden in Deutschland keine Festanstellung.

  • Hunderttausende der eben genannten Gruppe sind in Deutschland arbeitslos. (Wer Internet hat und zudem noch Lesen kann ist da klar im Vorteil)

  • Dies bedeutet, dass Menschen ohne Ausbildung gegenüber den sog. "Fachkräften" bevorzugt eingestellt und beschäftigt werden.
  • Überall werden Arbeitsplätze eingespart, bzw. nicht besetzt, oder sie entfallen schlichtweg durch Insolvenzen. Waren diese Menschen alle nur angelernt? Wo sollen sie hin?

2. Die Wahrheit: Es herrscht Fachkräftemangel in Unternehmen/Firmen/Behörden!

   

   - Nach neuester Meldung einer Zeitung werden derzeit ein Drittel (33,33%) aller Beschäftigten im Niedriglohnsektor beschäftigt. Tendenz stark steigend!

  

    - Es werden also vielfach Menschen ohne Ausbildung bzw. berufsfremd eingestellt, notdürftig angelernt und selbstverständlich nur geringfügig dafür entlohnt.

  

    - Wie Sie das feststellen können ? --- Nehmen Sie Dienstleistungen in Anspruch (z.B. Reklamationen bei Firmen, machen Sie eine Busreise, uvm.)

       Sie werden überrascht sein, wie (in)kompetent die angelernten Beschäftgten dort häufig sind !

  

    - Letztlich müssten Fachkräfte entsprechend vergütet werden . . . dies sparen sich viele Arbeitgeber aber gründlich!

 

    - Im Übrigen gilt: Hält man den "Mythos vom Fachkräftemangel"aufrecht, so kann man weiterhin Lohndumping betreiben und die Arbeitnehmer mit dem Verlust ihrer Arbeitsstelle erpressen.

      (also weiterhin gemäß dem gewollten Geld-Umverteilungsprinzip: "von fleissig zu reich")

  

Sie glauben das nicht? - Na, dann haben Ihnen die Zeitungen (= aktuelle Mächenhefte) wohl etwas Falsches erzählt!

  

Sie wollen mehr Hintergrundwissen um sich reell zu bilden zu können - ohne Beeinflussung?

  

Sie interessiert was dahintersteckt und wie das Ganze zustande kommt?

  

---> Dann schauen Sie sich einfach diese Dokumentation an:

 

 

 

 

 

Lesen Sie auch hierzu   -->    Deutsche Märchenstunde: Fachkräfte gesucht?

 

. . . und hier,               -->    Weitere Leserbriefe zum Thema  »Deutsche Märchenstunde: Fachkräfte gesucht?«

 

besonders aber hier      -->    Fachkräftemangel? Nimm, was du kriegen kannst – und nach mir die Sintflut

 

.  .  .

 


 


You are here: Home-Fachkräftemangel

Previous Topic: sozial das war mal Next Topic: Arbeitsmarktpolitik